English version below Der Stückemarkt des Theatertreffens sucht nach innovativen Theatersprachen und vielfältigen Formen der Autor*innenschaft. Wir laden Theatermacher*innen aus ganz Europa ein, sich mit ihren neuen Stücken zu bewerben. Eingesendet werden können Theatertexte genauso wie fertige Theaterprojekte, in denen das Medium Sprache ein Hauptaspekt ist. Inmitten gesellschaftlicher Umbrüche stellt sich der Stückemarkt als ein Ort des kritisch-ästhetischen Diskurses explizit die Frage nach dem politischen Moment des Schreibens. Ausdrücklich erwünscht sind Arbeiten, die sich mit der Beschreibung einer komplexen Diversität von Gesellschaft beschäftigen und so Welt erfahrbar machen, an Zuständen rütteln, nachfragen oder alternative Zukunftsvisionen errichten. Die Möglichkeiten des Schreibens in der radikalen Unmöglichkeit der Realität stehen dabei im Mittelpunkt. Die Künstler*innen-Jury des Stückemarkts wählt aus allen Einsendungen insgesamt fünf Arbeiten aus. Die Stücke werden im Programm des Theatertreffens ihrer Form entsprechend gezeigt – als szenische Lesungen, Gastspiele, Lectures, Performances, Site-Specific-Formate u.ä. An eine*n der eingeladenen Künstler*innen/-gruppen vergibt der Stückemarkt in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung einen Werkauftrag. Dieser Preis ist mit € 7.000 dotiert und wird in einem partizipatorischen Verfahren verliehen. Er beinhaltet außerdem die Produktion eines neuen Stückes an einem Theater in Deutschland. Der Stückemarkt des Theatertreffens ist die älteste Förderinitiative für Gegenwartsdramatik im deutschsprachigen Raum. Seit 38 Jahren treibt er Innovationen voran, indem er neue Stimmen für das Theater entdeckt. Als erstes Förderprogramm erweiterte der Stückemarkt 2012 den Theatertextbegriff und ließ diverse Formen von Stückeinreichungen für den Wettbewerb zu. Stückemarkt-Jury 2017 Mona el Gammal, Szenografin (Berlin) Hakan Savaş Mican, Regisseur und Autor (Berlin) Armin Petras, Intendant, Regisseur und Autor (Stuttgart) Felicia Zeller, Dramatikerin, Autorin und Regisseurin (Berlin) Christina Zintl, Dramaturgin Theatertreffen, Stückemarkt (Berlin)

Kontakt Berliner Festspiele – Theatertreffen – Stückemarkt Diana Insel, Susanne Birkefeld Schaperstraße 24 10719 Berlin Deutschland stueckemarkt@berlinerfestspiele.de Tel +49 (0)30 25489-200 Fax +49 (0)30 25489-293 Informationen unter: www.berlinerfestspiele.de/stueckemarkt www.berlinerfestspiele.de Der Stückemarkt wird gefördert in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung

Das Programm Die Einladung zum Stückemarkt beinhaltet:  Die Präsentation des ausgewählten Stücks im Rahmen des Theatertreffen-Stückemarkts.

Die Vorstellung der eingeladenen Künstler*innen im Rahmen von Autor*innengesprächen.

Die Präsentation der Arbeitsweise der Künstler*innen im Rahmen eines Kurzworkshops.

Eine Patenschaft mit einer/m Stückemarkt-Juror*in für die Dauer von einem Jahr im Anschluss an das Festival.

Die Übersetzung des eingeladenen Stücks ins Deutsche und ggf. ins Englische.

Vorstellungsbesuche der zehn Inszenierungen des Theatertreffens und der Präsentationen des Stückemarktes.

Den Austausch mit internationalen Theaterleiter*innen und Kurator*innen.

Gegebenenfalls die Teilnahme an einem mehrtägigen Workshop gemeinsam mit Künstler*innen des Internationalen Forums.

Teilnahmebedingungen Stückemarkt 2017  Bewerben können sich Theatermacher*innen aus ganz Europa. Sie sollten am Anfang ihrer Karriere stehen.  Jede*r Theatermacher*in kann nur eine Arbeit einreichen.  Die Arbeiten dürfen zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als ein Jahr sein. Auch Theater, Verlage und Hochschulen können Stücke einreichen. Eingereicht werden können:

1. Theatertexte. Diese dürfen noch nicht im deutschsprachigen Raum erstaufgeführt bzw. vor Juni 2017 zur Aufführung vergeben sein. Die Autor*innen sind verpflichtet, dem Stückemarkt eventuelle Änderungen am Status ihrer Arbeit während des Auswahlverfahrens mitzuteilen. Die Theatertexte können in englischer oder deutscher Sprache eingereicht werden.

2. Theaterprojekte. Diese sollen fertig erarbeitet sein und in Form einer aussagekräftigen Aufführungsaufzeichnung (Videomitschnitt in Originalsprache, falls vorhanden mit deutschen oder englischen Untertiteln) und einer Textprobe (ca. 4-8 Seiten in deutscher oder englischer Sprache) eingereicht werden. Das Produktionsbudget für diese Projekte (inklusive Honorare, Tagegelder, Reise- und Transportkosten) liegt bei 10.000 €. Sollten technische Anpassungskosten entstehen, müssen diese mit berücksichtigt werden.

Weitere notwendige Unterlagen für 1. und 2. (in deutscher oder englischer Sprache):

kurze Zusammenfassung des Stücks bzw. Projektbeschreibung

kurze künstlerische Biografie in tabellarischer Form

aussagekräftiges Empfehlungsschreiben einer im Theaterbereich oder im literarischen/universitären Bereich tätigen Person, möglichst mit Bezugnahme auf das eingereichte Stück (Umfang ca. 1 Seite)

Weitere notwendige Unterlagen für 2. (in deutscher oder englischer Sprache):

ein Technical Rider inklusive Kostenaufstellung für die Realisierung eines Gastspiels

ggf. ein Produktionsplan für notwendige Adaptionsleistungen eines Projektes im Rahmen eines Gastspiels

Bitte senden Sie ihre vollständige Bewerbung – Textdateien als PDF und Aufführungsaufzeichnungen als Link – per E-Mail an stueckemarkt-bewerbung@berlinerfestspiele.de. Zeitgleich mit der Zusendung Ihrer Unterlagen bitten wir um Ausfüllung des Anmeldeformulars. Einsendeschluss: 1. Dezember 2016 Juryentscheidung: Februar 2017 Einen ersten Einblick oder eine Nachlese bietet die Dokumentation des Theatertreffens / Stückemarkt 2016: www.berlinerfestspiele.de/media/2016/theatertreffen_2016/downloads_tt_20 16/tt16_dokumentation.pdf

 

Open Call Stückemarkt 2017 by Berliner Festspiele

The Stückemarkt of the Berliner Theatertreffen is looking for innovative theatre languages and diverse forms of authorship. We would like to invite theatre makers from all parts of Europe to apply by submitting their latest plays. Theatre texts and finished productions can be submitted, the medium of language should be a main aspect of the work. In the midst of social upheaval, Stückemarkt, as a venue for criticalaesthetic discourse, explicitly investigates the political aspect of writing. We expressly welcome pieces that deal with the description of a complex diversity of society with the aim of rendering the world tangible, that jar with prevailing conditions, that ask questions or construct alternative visions of the future. The possibilities of being an author in a radically impossible reality are at the focus of our interest. The Stückemarkt’s jury of artists will select a total of five works from among the submissions. These plays will be presented within the programme of the Theatertreffen, in a format that corresponds with their form – as staged readings, performances, lectures, site-specific formats etc. In cooperation with the Bundeszentrale für politische Bildung (Federal Agency for Civic Education), the Stückemarkt will bestow a commission of work to one of the invited artists or groups. This commission includes prize money of € 7,000 and will be awarded in a participatory procedure. It also includes the production of a new work at a theatre in Germany. The Stückemarkt of the Theatertreffen is the oldest promoting initiative for contemporary drama in the German language area. By discovering new voices for the theatre, it has been promoting innovation for 38 years. As the first funding programme, the Stückemarkt expanded the concept of dramatic texts in 2012 to include a variety of forms of plays in the competition.

Stückemarkt Jury 2017 Mona el Gammal, scenographer (Berlin) Hakan Savaş Mican, director and author (Berlin) Armin Petras, artistic director, director and author (Stuttgart) Felicia Zeller, dramatist, author and director (Berlin) Christina Zintl, dramaturge Theatertreffen, Stückemarkt (Berlin)

Contact: Berliner Festspiele – Theatertreffen – Stückemarkt

Diana Insel, Susanne Birkefeld

Schaperstraße 24 10719 Berlin Germany

stueckemarkt@berlinerfestspiele.de

Tel +49 (0)30 25489-200

Fax +49 (0)30 25489-293

Information: www.berlinerfestspiele.de/stueckemarkt www.berlinerfestspiele.de

The Theatertreffen is funded by The Stückemarkt is funded in cooperation with the Bundeszentrale für politische Bildung (Federal Agency for Civic Education)

The Programme An invitation to the Stückemarkt includes:

A presentation of the selected play at the Theatertreffen-Stückemarkt

An introduction to the selected artists in the form of authors’ talks

A presentation of the artists’ work process in a short workshop

Mentorship by a member of the Stückemarkt-jury for the duration of one year after the festival

Translation of the invited play into German and into English (where applicable)

Opportunities to see the productions invited to the Theatertreffen and Stückemarkt

Exchange with international theatre directors and curators

Participation in a workshop of several days, together with the scholarship holders of the International Forum Page

Conditions for Participation at Stückemarkt 2017

Theatre makers from all parts of Europe can apply. They should be at the beginning of their careers.

Every theatre maker can only submit one project.

The submitted work may not be older than one year at the time of the application.

Theatres, publishing houses and academies can also submit plays. The following can be submitted:

1. Theatre texts. They should not have been premiered in the German language region and there should be no agreements for presentation before June 2015. During the selection process, the authors are obliged to inform the Stückemarkt of any changes in the status of the work. The theatre texts can be submitted in English or German.

2. Theatre projects. These should be fully completed. Their submission should be in the form of a clear recording of a performance (video recording in the original language, with German or English subtitles, if available) and a text sample (around 4 to 8 pages in German or English). Other necessary documents for 1. and 2. (in German or English):

A short summary of the play or project description

A short artistic CV in tabular form

A significant letter of recommendation from a person working in the theatre or in the literary/academic field, with reference to the submitted play, if possible (1 page)

Additional necessary documents for 2. (in German or English):

If applicable, a technical rider including a budget for a guest performance

If applicable, a production plan for any necessary adaptations of the project for a performance in Berlin

Please send your complete application – text files in pdf-format and links to performance recordings

– per e-mail to stueckemarkt-bewerbung@berlinerfestspiele.de.

At the same time, please fill out the registration form.

Deadline for applications: 1 December 2016 Jury decisions: February 2017

The documentation of the Stückemarkt 2016 will give you a first impression: www.berlinerfestspiele.de/media/2016/theatertreffen_2016/downloads_tt_20 16/tt16_dokumentation.pdf